Günstige Wohnungen mit dem Wohnberechtigungsschein.

Willkommen auf WBS-Wohnung.de. Hier findest du alle Informationen rund um den Wohnberechtigungsschein. Wir helfen dir dabei eine passende Sozialwohnung (WBS Wohnung) zu finden.

Beliebte Städte mit Sozialwohnungen (WBS Wohnungen)

WBS Wohnungen nach Bundesland

Wie findet man eine günstige Sozialwohnung (Wohnung mit Wohnberechtigungsschein)?

Eine große Auswahl an günstigen Wohnungen mit Wohnberechtigungsschein

Sozialwohnungen (WBS Wohnungen) sind für Menschen mit einem geringen Einkommen vorgesehen. Die Vermieter haben beim Bau dieser geförderten Wohnungen eine Unterstützung vom Staat erhalten. Dafür haben sich die Eigentümer verpflichtet diese Wohnungen für eine bestimmte Zeit besonders günstig an förderungsfähige Haushalte zu vermieten. Die Eintrittskarte für eine solche Wohnung ist der Wohnberechtigungsschein (WBS).

Was ist eine Sozialwohnung?

Eine Sozialwohnung ist eine mit staatliche geförderte Wohnung. Solche Wohnungen werden auch oft als Wohnung mit Wohnberechtigungsschein (WBS) oder WBS Wohnung angeboten.

Auf WBS-Wohnung.de erfährst du alles über das staatliche Wohnraumförderungsprogramm mit dem Wohnberechtigungsschein.

Die Mietpreise für Wohnungen aus dem Wohnraumförderungsprogramm sind deutlich günstiger als vergleichbare Wohnungen auf dem frei-finanzierten Immobilienmarkt. Mieter von Sozialwohnungen sparen im Durchschnitt 20 bis 30 Prozent der monatlichen Kaltmiete. Das macht im Jahr schnell mehrere Tausend Euro, die dann z.b. für neue Möbel oder eine Küchenausrüstung investiert werden kann.

Neben der günstigen Kaltmiete gibt es noch weitere Besonderheiten, die du wissen solltest:

  • Mietpreisbindung
  • Einkommensgrenzen
  • Wohnungsgröße
  • Besonderer Kündigungsschutz
  • Fehlbelegungsabgabe

Was ist die Mietpreisbindung für Sozialwohnungen?

Sozialwohnungen, die als WBS Wohnungen vermietet werden sind anders als frei finanzierte Wohnungen nicht an den üblichen Vergleichsmieten gekoppelt, sondern die Mietpreise sind gesetzlich geregelt. Das bedeutet für dich: Entscheidend für die Höhe der Kaltmiete bei Sozialwohnungen sind die Kosten, die wirklich anfallen. Deswegen spricht man im Zusammenhang mit Sozialwohnungen auch von der so genannten Kostenmiete.

Mit diesen Maßnahmen will die Politik den angespannten Wohnungsmarkt ein bisschen beruhigen und bezahlbares Wohnen ermöglichen, wo dies sonst nicht möglich wäre. Die Mietpreisbindung gilt für eine bestimmte Laufzeit. Meist wird das Belegungsrecht für die Dauer von 15 bis 20 Jahren vergeben. Nach dieser Laufzeit dürfen die Vermieter den Mietzins auf das Niveau der Vergleichsmiete anheben.

Bei Wohnungen mit Belegungsrecht wählt der Vermieter aus allen Wohnungssuchenden mit einem WBS Schein, den für sich passenden Mieter aus. Diese Wohnungen sind deswegen hart umkämpft und deswegen sind Massenbesichtigungen bei solchen Wohnungen leider keine Seltenheit.

Unser Tipp! So punktest du bei Vermietern von Sozialwohnungen. Diese Unterlagen solltest du bereits griffbereit bei der ersten Wohnungsbesichtigung haben.

Darf mein Vermieter die Miete für meine Sozialwohnung erhöhen?

Die Gesetzeslage ist bei Mieterhöhungen für Sozialwohnungen streng. Der Gesetzgeber setzt den Mietpreis für preisgebundenen Wohnraum an den tatsächlichen Kosten für die Bewirtschaftung der Immobilie an. Unter normalen Umständen ist somit eine Mieterhöhung bei Sozialwohnungen ausgeschlossen. Anders sieht es aus, wenn unerwartete Mehrkosten nachgewiesen werden können. Im Fall von steigenden Kosten kann der Vermieter dann auch die Kaltmiete erhöhen.

Was du aber wissen solltest: Jede Mieterhöhung in einer Wohnung mit Wohnberechtigungsschein ist genehmigungspflichtig. Das heißt: Dein Vermieter muss nachweisen, dass die Stadtverwaltung eine Erhöhung zugestimmt hat. Kann dein Vermieter keinen Nachweis erbringen, dann musst du auch keine höhere Miete zahlen!

Wer hat Anspruch auf eine Sozialwohnung?

Einen Anspruch auf eine preisgebundene Wohnung hat jeder Wohnungssuchende, der einen Wohnberechtigungsschein (WBS) nachweisen kann. Damit ist der Wohnberechtigungsschein deine Eintrittskarte für eine staatlich geförderte Wohnung. Bestenfalls hast du bereits einen Wohnberechtigungsschein in den Händen, wenn du deine erste Wohnungsbesichtigung hast. Aber es ist auch möglich den Nachweis deinem Vermieter nachzureichen. Das muss aber vor deinem Einzugstermin dann sein.

Die Voraussetzungen für einen Wohnberechtigungsschein und damit auch für eine WBS Wohnung ist ein geringes Einkommen. Deswegen werden die Sachbearbeiter von den Wohn- und Sozialämtern deine Gehaltsabrechnungen anfragen. Die Prüfung deiner Einkommen erfolgt anhand der geltenden Einkommensgrenzen in deinem Bundesland. Aber aufgepasst. Du kannst sehr oft Freibeträge einrechnen lassen. Zum Beispiel werden junge Ehepaare, Menschen mit Behinderung oder Familien mit Kindern besonders gefördert. In vielen Fällen dürfen diese Personengruppen auch deutlich mehr verdienen als die Einkommensgrenzen vermuten lassen. Eine erste unverbindliche Auskunft über deinen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein kannst du mit dem WBS Rechner erhalten.

Die rechtliche Grundlage für die Berechnung der Einkommensgrenzen und deinen Antrag auf einen WBS Schein ist der § 5 des Wohnungsbindungsgesetzes (WoBindG). Vielerorts wird deswegen auch der WBS Schein als Paragraf 5 Schein bezeichnet.

Nach Ausstellung ist der Wohnberechtigungsschein für ein Jahr gültig. In Schleswig-Holstein kann der Schein auch für die Dauer von 2 Jahren beantragt werden. Bei der Antragstellung fallen zwischen 5 und 20 Euro Gebühren an. Nach Ablauf der Gültigkeit kannst du erneut einen Antrag stellen. Dann musst du aber auch die Gebühr und alle Unterlagen erneut einreichen.

Empfänger von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch mit Arbeitslosengeld 2 und Hartz 4 haben generell einen Anspruch auf eine Sozialwohnung. Die Prüfung der Einkommenssituation entfällt bei Leistungsbeziehern mit Hartz 4. Alles was du zu Hartz 4 Wohnungen wissen musst, findest du in unserem Ratgeber.

Du wohnst in einer Sozialwohnung und dein Einkommen ist gestiegen?

Deine finanzielle Situation hat sich verbessert und du wohnst in einer Sozialwohnung? Wenn deine Lebenssituation sich verbessert hat, dann erst einmal Glückwunsch. Leider verlierst du deinen Anspruch auf eine Sozialwohnung, wenn du nicht mehr die Voraussetzungen für einen WBS erfüllst.

Aber jetzt keine Panik. Bei einer WBS Wohnung musst du keine Kündigung durch den Vermieter fürchten. Und das auch, wenn dein Einkommen auch deutlich gestiegen ist. In einigen Bundesländern wie zum Beispiel Hessen oder Rheinland-Pfalz kann es dir aber passieren, dass du die sogenannte Fehlbelegungsabgabe zahlen musst. Die Fehlbelegungsabgabe ist eine soziale Ausgleichszahlung, die wiederum in den sozialen Wohnungsbau zugefügt wird.

Gibt es einen besonderen Kündigungsschutz bei Sozialwohnungen?

Für Mieter von Sozialwohnungen gelten vergleichbare Regelungen wie für andere Mieter auch. Es gilt jedoch auf ein paar Besonderheiten zu achten:

  • Eine Kündigung seitens des Vermieters darf ausgesprochen werden, wenn der Mieter keinen Wohnberechtigungsschein nachweisen kann. Dieser muss jedoch nur einmalig beim Einzug vorgezeigt werden und muss danach nicht mehr erneuert werden.
  • Eine Kündigung wegen Eigenbedarf darf nur dann erfolgen, wenn der Vermieter selbst einen Wohnberechtigungsschein nachweisen kann. Das ist sehr unüblich. Du solltest in solchen Fällen genauer nachfragen.
  • Das Kündigungsrecht seitens der Mieter darf wahrgenommen werden, wenn der Vermieter eine Mieterhöhung gemäß § 10 WobindG ausgesprochen hat.

Aufgepasst bei einem Hartz-4 Umzug. Wirst du zum Auszug gezwungen könnte es sein, dass das Jobcenter dir den Umzug in eine neue Wohnung bezahlen muss. Damit die Kosten vom Jobcenter übernommen werden, musst du drei unterschiedliche Angebote von Umzugsunternehmen anfordern und diese deinem Sachbearbeiter vorlegen. Mehr erfahren zum Hartz-4 Umzug.

Wie finde ich eine passende Wohnung mit Wohnberechtigungsschein (WBS)?

Auf WBS-Wohnung.de  passende Wohnungen mit Wohnberechtigungsschein finden.

Sozialwohnungen sind heiß begehrt. Mieter von preisgebundenen Wohnungen sparen nicht selten mehr als 20 bis 30 Prozent der Kaltmiete in Vergleich zu frei-finanzierten Wohnungen. Besonders deutlich wird der Unterschied in Metropolregionen, wie Berlin, München und Köln. Dort sind Mietwohnungen mit Quadratmeterpreisen jenseits der 10 Euro längst normal geworden. Das stellt viele Wohnungssuchende mit einem kleinen Geldbeutel vor eine echte Herausforderung. Oft reicht auch der soziale Wohnungsbau nicht aus genügend Wohnraum für die Haushalte zu ermöglichen, die diesen eigentlich besonders benötigen.

Aufgepasst bei drohender Obdachlosigkeit oder anderen dringenden Notlagen. In diesen Fällen solltest du unbedingt den direkten Kontakt mit deinem Wohnamt suchen. Es gibt spezielle Wartelisten für Sozialwohnungen mit Dringlichkeit. Eine Liste über die für deinen WBS zuständigen Behörden und Ämter kannst du hier finden.

Was ist eine angemessene Wohnungsgröße mit einem WBS?

Viele Wohnungssuchende mit einem WBS fragen sich „Wie groß darf eine Wohnung mit Wohnberechtigungsschein eigentlich sein?“ Wenn du bereits einen WBS Schein erhalten hast, dann kannst du oft die Anzahl der Zimmer oder in manchen Fällen auch eine Angabe der maximalen Quadratmeter ablesen.

Unser Tipp: In vielen Fällen kannst du die Wohnfläche um bis zu 5 m² Quadratmeter überschreiten. Die meisten Behörden sind hier sehr kulant.

Bei der Anzahl der Zimmer gibt es jedoch für dich wenig Spielraum. Die Anzahl der Räume ist gekoppelt an die Anzahl der Personen im Haushalt. Seid ihr zum Beispiel 4 Personen, dann steht euch eine 4-Zimmer-Wohnung zu. Eine Überschreitung dieser maximalen Anzahl von Zimmern ist nicht zulässig. Anders sieht es bei halben Zimmern aus. Hier empfehlen wir dir, dass du dies direkt mit deinem Ansprechpartner bei der Stadt besprichst.

Es gibt aber auch ein paar Sonderfälle in dem zusätzlichen Wohnraum zugestanden bekommt. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ihr ein Baby (+15 Quadratmeter) erwartet, du ein alleinstehender Rentner (+10 Quadratmeter) bist oder eine Schwerbehinderung (+15 Quadratmeter) nachweisen kannst.

Welche Typen von Sozialwohnungen gibt es?

Die meisten Sozialwohnungen werden als kostengünstige Wohnungen geplant. Deswegen sind die meisten Wohnungen mit Wohnberechtigungsschein eher mit einem einfachen Standard gebaut. Meist werden diese unmöbliert und ohne Extras vermietet. Das bedeutet, dass Balkone, Aufzüge, Terrassen und Einbauküchen nicht zum Standard gehören.

Viele der Gebäude im Bestand sind im sanierungsbedürftigem baulichen Zustand. Neubauwohnungen hingegen werden oft mit kostengünstigen Modulen geschaffen. Denn das spart Kosten und Zeit. Unter dem Strich kommt das auch den Mietern zugute. Denn durch die Kostenmiete ist die Kaltmiete für eine Sozialwohnung nämlich so hoch, wie die tatsächlichen Kosten sind. Eine Win-win-Situation für viele, die nach günstigen Wohnungen suchen.

Senioren, Rentner und Menschen mit einer Behinderung haben einen Anspruch auf eine barrierefreie Wohnung. Barrierefreie Wohnungen werden oft im Neubau geschaffen. Aber auch unter den Modernisierungsprojekten finden sich eine Vielzahl an geeigneten Wohnungen. Denn oft lassen vor allem Etagenwohnungen einen stufenlosen Zugang zum Garten, Eingangsbereich oder der Terrasse zu.

Für Vermieter: Sozialwohnung vermieten

Du bist ein Vermieter und willst eine Sozialwohnung vermieten? Dann kannst du kostenlos ein Inserat auf WBS-Wohnung.de schalten. Wir übernehmen das passende Matching für dich. Jetzt kostenlos auf WBS-Wohnung inserieren.

Hartz 4: Anträge, Jobs & Wohnungen

Leistungsbezieher von Hartz 4 haben es auf der Suche nach einer angemessenen Wohnung oder auf dem Arbeitsmarkt besonders schwer. Mit unseren praktischen Hilfen rund um Hartz 4, dem Jobcenter und unserer Wohnungs- und Jobbörse helfen wir Hilfsbedürftige sich auch in schwierigen Situation besser zurechtzufinden.

Hartz 4

Egal, ob du eine Hartz 4 Wohnung mieten möchtest, fragen zum Strom, Miete oder Umzug hast, in unserem Ratgeber rund um Hartz 4 findest du die Antworten.

Jobbörse

Auf der Suche nach einer Jobbörse von der Arbeitsagentur? In unserer Jobbörse findest du eine Vielzahl an offenen Stellenangebote speziell für Arbeitslose auf der Suche nach einem passendem Job.

Jobcenter

Der Ansprechpartner von Leistungsbeziehern mit Hartz 4 ist das Jobcenter. In unserem Behördenfinder findest du den richtigen Ansprechpartner beim Jobcenter für deinen Antrag. Bei dem Jobcenter kannst du Mehrbedarfe in der Schwangerschaft, bei der Alleinerziehung der Kinder oder eine Erstausstattung der Wohnung und Kostenübernahme von Umzugskosten beantragen. Ebenso empfehlen wir dir auch mögliche Widersprüche gegen das Jobcenter im Einzelfall zu prüfen und mit dem Musterschreiben zu formulieren.

Wohnungsbörse

Hartz 4 Wohnungen müssen angemessen sein. Sind die Mietkosten zu teuer, muss oft ein Teil der Miete selbst gezahlt werden. Vermieter bevorzugen leider oft solvente Mieter ohne Leistungsbezug. Deswegen ist für Hilfsbedürftige eine optimale Wohnungsbewerbung besonders wichtig. In unserer Wohnungsbörse zeigen wir dir günstige Mietwohnungen mit dem Wohnberechtigungsschein, welche sowohl hochwertig als auch preisgünstig sind.

Häufig gestellte Fragen zu Sozialwohnungen:

Wie finde ich eine Wohnung mit WBS?

Eine WBS Wohnung kannst du entweder bei der kommunalen Wohnbaugesellschaft oder überregionalen Portalen finden. Wir haben für dich eine Übersicht aus vielen Wohnungsangeboten zusammengestellt.
Hier findest du Wohnungen mit WBS.

Wer bekommt eine Sozialwohnung?

Anspruch auf eine Sozialwohnung haben Besitzer eines Wohnungsberechtigungsscheins (WBS). Für einen WBS musst du einen festen Wohnsitz in Deutschland haben oder im Besitz einer gültigen Aufenthaltsgenehmigung für mindestens ein Jahr sein. Du musst volljährig sein und dein Haushaltseinkommen darf nicht über der Einkommensgrenze liegen.
Jetzt eine Sozialwohnung finden.

Wer vermietet günstige Mietwohnungen?

Günstige Wohnungen kannst du auf den Internetseiten von regionalen Anbietern finden. Diese Angebote sind meist nicht so überlaufen, wie bei den großen Immobilienportalen. Alternativ kannst du auf WBS-Wohnung.de echte Geheimtipps finden.
Jetzt günstige Geheimtipps finden.

Unser Versprechen: Wir arbeiten im ausschließlichen Interesse des Verbrauchers - also von dir! Doch unsere aufwendige redaktionelle Arbeit, die Bereitstellung unserer Website und die ständige Prüfung der Inhalte verursachen Kosten. Um diese zu decken, benötigt auch wir Einnahmen. Wir stellen dir alle Inhalte kostenfrei zur Verfügung! Es gibt keine versteckten Kosten, Download-Gebühren oder Wucher-Angebote. Deswegen haben wir uns für einen anderen Weg entschieden. Wir finanzieren uns über sogenannte Partner-Links zu unseren geprüften Partnern.
Wenn du unserer Empfehlung folgst, dann bekommen wir eine kleine Vergütung über den Partner-Link. Um dies für dich immer transparent und nachvollziehbar zu halten, haben wir jeden Link, an dem wir Geld verdienen mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

Wir danken für dein Vertrauen.

Bildnachweis:

Bild von Ich bin dann mal raus hier. auf Pixabay

Bild von PourquoiPas auf Pixabay

Bild von PourquoiPas auf Pixabay

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

Bild von Claudio_Scott auf Pixabay